Muss ich vor dem Auszug streichen?

Wenn sich beim Mietvertrags-Check herausstellt, dass du streichen musst, zahlst du keinen Cent. Ansonsten erhältst du ein ausführliches Begründungsschreiben für den Vermieter und zahlst nur 29,90 Euro.

Leider glauben viel zu viele Mieter zur Durchführung von Schönheitsreparaturen verpflichtet zu sein. Gesetzlich ist das Gegenteil der Fall. Es kommt auf Details im Mietvertrag an.

Das Mietrecht und die Rechtsprechung sind wahnsinnig mieterfreundlich, so dass kleinste Ungenauigkeiten im Mietvertrag ausreichen, damit keine Renovierungspflichten des Mieters entstehen.

Kostenvergleich

Günstiger und stressfreier kann man nicht Ausziehen

Malermeister

Beauftragung einer Fachfirma
3.000
  • Anfahrt
  • Wandfläche abkleben, 2 mal streichen
  • Deckenfläche abkleben, 1 mal streichen
  • Chaos in der Wohnung beim Auszug

mussichstreichen.de

Spar dir die Zeit und das Geld
29,90
  • Geld-zurück-Garantie
  • Anwaltlicher Rat
  • Keine Materialkosten
  • Eine Sorge weniger beim Umzug
  • Keine Haftung des Mieters

Selbst streichen

Stress und Materialkosten
300
  • 6 Eimer Wandfarbe
  • Bier und Pizza für die Helfer
  • Materialkosten
  • Noch mehr Stress beim Umzug
  • Eigene Haftung für Schäden

Was du von uns erhältst

Sollten wir einen Fehler in deinem Mietvertrag finden, erhältst du von uns in Rekordzeit eine Antwort per Mail. Hier fassen wir kurz das wichtigste zusammen. Angehängt findest du dann eine mehrseitige rechtlich Stellungnahme mit Begründung für das Ergebnis. Zusätzlich hängen wir die relevanten Urteile an und markieren die entscheidenden Stellen. So sollte sich jeder Vermieter überzeugen lassen.

Das ist unser Angebot an dich.

Wir wollen dir einen einfachen, schnellen und günstigen Weg eröffnen, um zu prüfen, ob du zur Durchführung Schönheitsreparaturen verpflichtet bist.

Schönheitsreparatur ist ein anderer Begriff für die malermäßige Beseitigung der üblichen Dekorationsmängel, die infolge unvermeidlicher Abnutzung der Räume durch dein tägliches Wohnen entstanden sind. Grundsätzlich ist der Vermieter nach § 535 Abs. 1 Satz 2 BGB dafür verantwortlich, solche Arbeiten durchzuführen. Er kann die Verpflichtungen aber im Rahmen des Mietvertrags auf den Mieter abwälzen.

Und genau hier wird es kompliziert. Die Klauseln können unzählige Fehler enthalten. Die Folge von Fehlern in den Klauseln ist sehr häufig, dass du keine Schönheitsreparaturen durchführen musst. Aus unserer Erfahrung sind mehr als die Hälfte der Mietverträge fehlerhaft und die Mieter müssen nicht streichen. Eine Übersicht zu möglichen Fehler haben wir dir hier zusammengestellt.

Wir prüfen für dich, ob du vertraglich zur Durchführung von Schönheitsreparaturen verpflichtet bist und erteilen dir einen entsprechenden Rechtsrat.

Sende uns deinen Mietvertrag online

Und beantworte kurze Fragen zum Zustand der Wohnung.

Schnelle Prüfung

In der Regel erhältst du unseren anwaltichen Rat bereits nach einem Tag.

Garantierter Rechtsrat

Wir schicken dir eine Mail mit unserem garantierten Rechtsrat. Nun weißt du klipp und klar, ob du streichen musst oder nicht.

Egal, wie dein Mietvertrag aussieht. Du gewinnst.

Wir finden sie und teilen sie dir mit. Du bist fein raus. Du musst dich auf keine Diskussionen mit dem Vermieter einlassen. Selbst dann, wenn er mit einer Klage droht. Du solltest dich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Er ist im Unrecht und hätte vor Gericht keine Chance. Wir übernehmen die volle Haftung.

Unser Schreiben an an dich enthält auch eine Begründung, warum keine Verpflichtung besteht. Wenn dein Vermieter nicht einsieht, dass er im Unrecht ist, kannst du es ihm gerne vorlegen. Nach unserer Erfahrung sind die meisten Konflikte geregelt, wenn man dem Vermieter eine gute Begründung vom Fachmann vorlegt. Häufig kann das auch zur Deeskalation beitragen.

Dann ist unsere Leistung für dich kostenlos. Mehr als ein paar Minuten kannst du also nicht verlieren.

Es ist Zeit Für klare Ratschläge

Wir wollen eine neue Art der rechtlichen Hilfe.

Prüfung ohne Risiko

Falls wir euch nicht weiterhelfen können, ist die Leistung für euch kostenlos. Ihr zahlt also nur dann 29,90 Euro, wenn wir einen Fehler im Mietvertrag finden, der dazu führt, dass ihr nicht streichen müsst.

Klare Aussagen

Zwei Juristen, drei Meinungen. Nicht bei uns. Wir machen klare Ansagen. Streichen oder nicht streichen, das ist die Frage. Und die Antwort.

Und das alles vom Rechtsanwalt

Wir haben unzählige Mietverträge geprüft, kennen wirklich jeden Fehler und sind im Mietrecht erfahrene Rechtsanwälte.

Warum könnt ihr soviel günstiger sein als andere Anwälte?

Weil wir uns auf die Prüfung von Renovierungsverpflichtungen spezialisiert haben. Wir kennen jede der unzähligen Entscheidungen hierzu. Wofür andere stundenlang recherchieren, haben wir eine einmalige IT–Infrastruktur, die alles beschleunigt.